Nusszopf | mit Orange & Zimt

Stellt euch vor ihr sitzt mit einer schönen Tasse Tee und bei Kerzenlicht gemütlich auf dem Sofa, draußen prasselt der Regen an die Scheibe. Neben euch steht dieser duftende noch warme Zimt-Nusszopf. So lässt sich die Adventszeit genießen.

Das Rezept habe ich an meinen Zimtkranz angelehnt, da ich allerdings noch eine Menge gemahlene Nüsse vom Plätzchenbacken übrig hatte, sind sie mit im Kuchen gelandet. Ich war von dem Geschmack so begeistert, dass ich euch das Rezept gleich notiert habe und heute mit euch teile.

Ich wünsch euch viel Spaß beim nachbacken und genießen.

6-8 Personen | 20-30 Minuten Zubereitungszeit | 60-90 Minuten Ruhezeit | 30 – 35 Minuten Backzeit

Zutaten

Teig:

  • 70g Butter
  • 250ml Milch
  • 1 Ei
  • 65g Zucker
  • 500g Mehl
  • 1 Packung Trockenhefe (alternativ: ½ Würfel frische Hefe)
  • Msp. Salz

Füllung:

  • 2 TL Zimt
  • 1 Vanilleschote, Mark
  • 150g Butter
  • 100g brauner Zucker
  • 1 Bio-Orange, Schale
  • 100 g Mandeln gemahlen

Glasur:

  • 2-4 EL Orangensaft, je nach Wunschdicke der Glasur
  • 150-200g Puderzucker (je nach Geschmack)
  • Mandelplättchen oder Mandeln grob gehackt, zum Garnieren

Zubereitung

Für den Teig die Butter in der Milch schmelzen (nicht zum Kochen bringen) und dann abkühlen lassen bis sie nur noch lauwarm ist.

450g Mehl in eine Schüssel geben, zusammen mit dem Zucker und Salz kurz vermischen. In der Mitte eine Mulde formen, die Butter/Milch hineingießen und die Hefe darin auflösen. Das Ei dazugeben und alles gut durchkneten. Sollte der Teig sehr kleben, einfach etwas Mehl hinzugeben bis ein schöner glatter Teig entsteht.

Den Teig zu einer runden Kugel formen, ein angefeuchtetes Geschirrtuch über die Schüssel legen und zum Gehen an einen warmen, zugfreien Ort stellen. Dann für mindestens eine Stunde gehen lassen.

Für die Füllung 150g Butter Zimmertemperatur annehmen lassen und zusammen mit gemahlenen Mandeln, braunem Zucker, Vanillemark, Zimt und die Schale einer gewaschenen Bio-Orange miteinander zu einer homogenen Masse verkneten.

Den Teig rechteckig ausrollen und mit der Füllung bestreichen. Dann den Teig einrollen, die Rolle der Länge nach aufschneiden. Beide Hälften vorsichtig nehmen und mehrfach übereinander legen, damit eine Art Flechtmuster entsteht. Beide Enden miteinander verbinden, in eine Runde, gebutterte Backform geben. Noch einmal mit dem Geschirrtuch abdecken und für ca. 30 Minuten gehen lassen. Am besten Ihr seht es euch auf den Fotos an, dort ist es Schritt für Schritt abgebildet.

Den Ofen auf 180°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Wenn der Ofen die gewünschte Temperatur hat, wird der Zimtkranz ca. 30 Minuten (je nach Ofen) goldbraun gebacken. – Das duftet herrlich!

Die Mandelplättchen oder grob gehackten Mandeln in einer Pfanne ohne Öl leicht anrösten. Aus dem Puderzucker und Orangensaft eine Glasur herstellen. Dabei immer tröpfchenweise den Orangensaft zugeben bis die Glasur die gewünschte Konsistenz hat. Dann über den Kranz geben und die Mandeln direkt darüber streuen.

Am besten schmeckt der Kranz noch warm zu einer schönen Tasse Kaffee oder Chai Latte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu