Selbstgebackenes Brot ist einfach das Beste was es gibt! Hier einmal mein Lieblingsrezept das noch dazu super schnell gemacht ist. Der Teig eignet sich auch hervorragend für Stockbrot, Pizza oder Fladenbrot.

Personen 4-6 | Etwa 2 Stunden 30 Minuten

Zutaten

  • 1 Tasse Wasser
  • 2 Tassen Mehl
  • 1 TL Salz
  • 1 Messerspitze Trockenhefe

Zubereitung

Alles in eine Schüsselgeben und gut miteinander verrühren, das geht am besten mit einem Kochlöffel. Wichtig ist dabei den Teig nicht zu kneten damit die Luftbläschen im Teig bleiben und er so schön luftig wird. Dann mindestens 1 Stunden zugedeckt gehen lassen – je länger desto besser.

Den Ofen auf höchste Stufe vorheizen, eine feuerfeste Schale mit Wasser reinstellen (durch die Feuchtigkeit gibt es eine super Kruste).

Einen Gusseisernen Topf mit Backpapier auskleiden und den Teig hineingeben. Lasst den Teig nochmal kurz gehen etwa 10-15 Minuten.

Dann kommt das Brot mit geschlossenen Deckel bei voller Hitze 30 Minuten in den Ofen. Nach 30 Minuten den Deckel öffnen und nochmal 15-20 Minuten Backen bis das Brot von außen Knusprig ist und es sich beim darauf klopfen „hohl“ anhört. Hier ist es mit der Zeitangabe etwas schwierig, das kann von Ofen zu Ofen variieren – also dranbleiben.

Wenn das Brot aus dem Ofen kommt, gleich probieren. Dass man warmes Brot nicht essen soll, weil man sonst Bauchweh bekommt ist übriges ein Märchen. Warmes Brot schmeckt einfach herrlich, vor allem mit Butter und Schnittlauch. Das müsst ihr unbedingt ausprobieren!

Tipp: Ihr könnt das Brot auch wunderbar auf einem Backblech machen, das geht genauso. Super schmecken ebenfalls in der Früh frisch gemachte Semmeln, hier den Teig einfach am Vorabend vorbereiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.