Gemüse-Kraftbrühe

Ich habe viel ausprobiert und Tipps gesammelt um eine gute und kräftige Gemüsebrühe zu kochen. Mittlerweile bekomme ich eine wirklich gute Brühe hin, die nicht nur als reine Suppe, sondern auch zum Verfeinern von Risotto oder auch Saucen super ist. Das ist also mein Standard Rezept für eine gute Brühe, was so simpel klingt ist allerdings essentiell in meiner täglichen Küche.

4-6 Personen | 60 Minuten Zubereitungszeit

Zutaten

  • 3l Wasser
  • 1 Karotte
  • 1 Petersilienwurzel oder Pastinake
  • 1 Lauch
  • 5 Wacholderbeeren
  • 1 Lorbeerblatt
  • 5 Pfefferkörner
  • 5 Pimentkörner
  • 1 große Gemüsezwiebel
  • Etwas Olivenöl
  • 50g Knollensellerie
  • 3 Knoblauchzehe
  • Etwas Muskatnuss
  • 6 Stängel Petersilie (ohne Grün)
  • Salz

Zubereitung

Die Zwiebel mit Schale halbieren, etwas Öl in die Pfanne geben und die Zwiebel schön dunkelbraun anrösten. (Diese Technik zusammen mit der Zwiebelschale gibt der Suppe die wunderbar dunkle Farbe.) Mit den 3 Litern Wasser vorsichtig übergießen.

Das Gemüse grob zerkleinern, waschen und falls nötig schälen. Dann alles Gemüse zusammen mit den Gewürzen in den Topf zur Zwiebel geben. Kurz aufkochen lassen und dann auf mittlerer Hitze ca. 50 Minuten köcheln lassen.

Mit Salz abschmecken und fertig ist die Gemüse-Kraftbrühe.

Tipp:

Ich fülle mir die übrige Brühe in eine Flasche ab und stelle sie in den Kühlschrank. So habe ich eine Woche immer wieder selbstgekochte Gemüsebrühe um meine Speisen damit zu verfeinern. Oder ich mach mir nach der Arbeit schnell noch eine leckere Suppe, was gerade im Winter genial ist.

Besonders lecker ist eine Pfannkuchen Suppe mit dieser kräftigen Gemüsebrühe. In den Pfannkuchenteig mache ich meist noch eine Handvoll geschnittene Kräuter, wie Schnittlauch und Petersilie hinein.

 

2 comments on “Gemüse-Kraftbrühe”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.