DIY | Pflanzenbeschriftung

Diese simple und geniale Lösung für die Beschriftung der Pflanzen ist einfach super! Ich bin vor ein paar Jahren im Internet auf der Suche nach Alternative zu den Plastikschildern gewesen und dann auf diese hübschen Holzstäbchen gestoßen. Seitdem verwende ich nur noch diese Form der Beschriftung. Das Praktische ist, man kann Sie gleichzeitig dazu verwenden die Saatlöcher zu graben und ebenfalls zum Pikieren der jungen Pflänzchen. Gerade im Frühjahr fallen einige Holzschnitte an von denen man sich ein Paar für die Beschriftung zu Seite legen kann.

Und so geht’s

  • Schneidet die Äste in etwa 20cm lange Stäbchen
  • Mit einem Taschenmesser schnitzt ihr einen Teil der Rinde ab (siehe Bild)
  • Lasst das Holz zuerst etwas Trocknen bevor ihr darauf schreibt, sonst verläuft der Stift
  • Schreibt nun mit einem Wasserfesten Stift den Namen der Pflanze
  • Passt beim gießen etwas auf oder wenn ihr auf Nummer sicher gehen wollt, geht mit einer durchsichtigen Lackierung darüber. (Ich passe einfach immer etwas auf und das klappt super)

Kleiner Tipp:

Wenn ihr in euren Beeten später auch solche Beschriftungen stecken wollt, dann lasst die Stäbe gerne etwas länger.

Auf dem Blog von meiner Freundin Aline gibt’s auch eine tolle Idee zur Pflanzenbeschriftung aus Tonscherben. Hier geht’s zum Beitrag…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.