Der Rhabarber ist das erste „fruchtig“ schmeckende Gemüse im Frühjahr das man regional bekommen kann. Die Oxalsäure im Rhabarber gibt diesen fruchtig sauren Geschmack der uns bei Rhabarber eher an ein Obst erinnert. Da die Oxalsäure in großen Mengen giftig ist und das meiste davon in den Blättern steckt, sollte man die Blätter nicht essen. Essbar sind nur die Stangen! Die Rhabarbersaison fängt im April/Mai je nach Wetterlage an, ab dem 24. Juni, dem Johannistag sollte man die Stangen nicht mehr ernten da der Oxalsäure Gehalt ansteigt. Aber bevor es soweit ist, gibt es jetzt erstmal einen leckeren Rhabarberkuchen – der schmeckt so gut!

8-12 Personen | 30 Minuten Zubereitungszeit | 30 Minuten Ruhezeit | 40 – 50 Minuten Backzeit

Zutaten

  • Mürbeteig
  • 1 Ei
  • 200g Mehl
  • 75g Zucker
  • 150g Butter (kalt)

Füllung

  • ½ TL Vanillemark
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier
  • 100g Zucker
  • 150g Schmand (auch möglich sind Sauerrahm, Joghurt oder Quark)
  • 350g Rhabarberstangen
  • Butter zum Bestreichen der Kuchenform
  • Puderzucker zum bestreuen

Zubereitung

 

Aus Mehl, 75g Zucker, 1 Ei und 150g kalte Butter (in Würfeln) einen Mürbeteig kneten. Den glatten Teig 30 Minuten (in Folie gewickelt oder abgedeckt) in den Kühlschrank stellen.

3 Eier mit 100g Zucker schaumig schlagen. Vanillemark und eine Prise Salz dazugeben und einrühren. Den Schmand in die schaumige Masse geben und glatt rühren.

Die Rhabarberstangen waschen und in 1-2 cm große Stücke schneiden.

Den Teig in die eingefettete Kuchenform geben und mit den Händen den Boden ausformen mit einem Rand von etwa 1,5 – 2 cm. (Wenn man den Boden schön knusprig haben möchte, wird der Boden für 10 Minuten bei 180°C vorgebacken).

Die Füllung auf den Kuchenboden geben und die Rhabarberstücke gleichmäßig darauf verteilen.

Bei 180°C 40-50 Minuten backen.

Wenn der Kuchen abgekühlt ist, den Kuchen aus der Form lösen und mit Puderzucker bestäuben.

2 comments on “Rhabarberkuchen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.