Im Herbst bereite ich den Garten auf den Winterschlaf vor und so gibt es noch ein paar Dinge zu erledigen bevor der Garten von einer dicken Schneedecke bedeckt ist.

Ich habe ein bisschen gezeichnet und euch in Stichpunkten aufgeschrieben, was ich die letzten Tage so im Garten gemacht habe und noch machen werde.

1 Beerenobststräucher schneiden

Die Herbsthimbeeren kann geschnitten werden, damit sie im nächsten Jahr wieder schön austreiben und im kommenden Herbst viele Früchte tragen kann. Genauso wie Johannis- und Stachelbeere, die einen Auslichtungsschnitt vertragen können.

2. Vögel füttern

Die Vögel freuen sich über Futterplätze und Trinkschalen. Bitte verzichtet auf Meisenknödel in Plastiknetzten, hierfür gibt es tolle alternativen. Vogelfutter lässt sich auch wunderbar selber herstellen.

3. Blumenzwiebeln stecken

Wie viel Spaß es macht die Blumenzwiebeln in den Gartenboden zu stecken und sich vorzustellen wie sie im Frühjahr blühen werden. Ach, Vorfreude ist einfach schön!

4. Tee trinken im Herbstgarten

Ein Tipp von mit als kleiner Herbstfan ist, sich mit einem frisch aufgebrühten Tee in den Herbstgarten zu setzen und das letzte Gartenjahr Revue passieren zu lassen und sich mit neuen Ideen aufs kommende Gartenjahr zu freuen. Das aller wichtigste dabei ist aber auch mal kurz inne zu halten und sich über den Herbstgarten zu freuen, der mit seinen Farben und Gerüchen einfach wundervoll ist.

5. Laub rechen und damit mulchen

Das Laub reche ich vom Rasen und bringe ein Teil als Mulchschicht auf den Beeten aus. Dabei achte ich darauf, dass darunter keine Blätter vom Walnussbaum oder der Eiche sind, die haben nämlich sehr viele Gerbstoffe. Die verwende ich dann z.B. für Punkt 9.

6.Gartenwerkzeug pflegen

Die Gartenwerkzeuge wie Schaufel, Rechen oder Gartenschere säubere ich, öle die Holzstiele und fette das Metall ein. Dann stehen sie im Gartenhäuschen bis sie wieder zum Einsatz kommen.

7. Die gesammelten Erfahrungen notieren

Ich schreibe gerne in Stichpunkten meine Erfahrungen in mein Gartentagebuch was geklappt oder nicht geklappt hat. Dabei gehe ich auch gerne nochmal durch den Garten und halte meine Ideen fürs nächste Gartenjahr fest.

8. Saatgut ernten

Jetzt sammle ich das letzte Saatgut und lasse auch etwas für die Vögel stehen. Dann gebe ich sie in beschriftete Tütchen um sie nächstes Jahr wieder einpflanzen zu können. Das eigene Saatgut ist auch ein schönes Geschenk an Gartenfreunde.

9. Laub-Reisighaufen für Igel aufhäufen

Das restliche Laub, dass nicht auf den Beeten landet wie auch das Laub von Walnuss und Eiche häufe ich zusammen mit Reisig für Igel und andere Gartentiere auf, die im Winter darunter Schutz finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.