Das ist meine schnelle Kartoffelsuppe, die ich mir oft nach einem langen Arbeitstag koche. Dann habe ich nämlich nicht den Nerv noch lange in der Küche zu stehen und vor allem oft großen Hunger. Wichtig dabei ist eine gute Gemüsebrühe als Grundlage, die ich vor allem in den kalten Monaten immer vorgekocht im Kühlschrank habe. Dazu setze ich meist am Wochenende eine Gemüsebrühe ca. 2 Liter an, fülle sie in Flaschen, stelle sie in den Kühlschrank und verbrauche sie die Woche über in den verschiedensten Gerichten. Das Rezept für eine kräftige Gemüsebrühe findet ihr auch auf meinem Blog. Kommen wir nun zum Rezept meiner schnellen Kartoffelsuppe für 2 Personen oder so wie ich es mache, ich nehme die andere Hälfte am nächsten Tag mit in die Arbeit.

Zutaten:

  • 350g Kartoffeln
  • Etwas Olivenöl
  • 500-600ml Gemüsebrühe
  • 1 kleine Zwiebel
  • 300g Pilze
  • 4 Stangen Petersilie
  • Etwas Muskatnuss
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung:

1. Kartoffeln schälen und grob Würfeln.

2. Etwas Olivenöl in einen großen Topf geben und die Kartoffeln kurz anbräunen.

3. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und die Kartoffeln garkochen.

4. Die kleine Zwiebel schälen und fein würfeln, die Pilze putzen und in Scheiben schneiden, die Petersilienblätter grob hacken.

5. etwas Olivenöl in eine Pfanne geben, die Zwiebelwürfel anschwitzen und die Pilze anbraten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und die gehackte Petersilie unterrühren. Das Topping ist fertig.

6. Die Kartoffelsuppe mit einem Pürierstab pürieren oder wer mag mit einem Kartoffelstampfer bearbeiten, dann hat die Suppe noch größere Kartoffelstücke. Mit zusätzlicher Brühe oder auf Wunsch auch Milch kann die Sämigkeit und dicke der Suppe nach Geschmack variiert werden.

7. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

8. Die Suppe auf den Teller geben und die Pilze als darüber geben.

Tipp 1: Ihr könnt auch mit einem Stück Butter und einem Schuss Milch abschmecken, dann wird die Suppe noch cremiger.

Tipp 2: Sehr lecker wird die Suppe auch, wenn man noch etwas Sellerie mit reinschneidet oder auch Lauch. Ich mach das auch gerne spontan abhängig davon was noch im Kühlschrank oder Garten ist.

Tipp 3: Sehr gut passt auch ein TL mittelscharfer Senf, der rundet den Geschmack der Kartoffelsuppe hervorragend ab.

Tipp 4: Fast(Slow)Food-Tipp, mit der Brühe im Kühlschrank kann man auch einfach nur Suppennudeln kochen, etwas Petersilie oder Schnittlauch drüber und fertig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.