Zucchini-Pflanzerl mit Petersilien-Senf Dip

Zurzeit komme ich mit der Zucchini-Ernte kaum hinterher! Viel zu oft übersehe ich beim Ernten eine und entdecke sie erst wieder, wenn daraus eine riesige „Monster-Zucchini“ geworden ist. Im laufe der Zeit habe ich mir genau für diesen Fall Rezepte überlegt und rausgesucht, die man mit solchen Prachtexemplaren kochen kann. Hier ist eines von meinen Lieblings-Zucchinirezepten:

4 Personen | 40 Minuten

Zutaten

  • 100g altbackene Semmeln oder Toastbrot (Knödelbrot)
  • 350g Zucchini
  • 100ml lauwarme Milch
  • 1 Ei
  • 1 Zwiebel
  • Etwas Muskatnuss frisch gerieben
  • 1 EL Butter
  • 1 EL körniger Senf
  • 50g Bergkäse
  • 4 Stängel Petersilie
  • Paniermehl/Semmelbrösel nach Bedarf

Dipp

  • 150g Schmand
  • 2 EL Mayonnaise
  • 1 EL Dijon Senf
  • 1 Knoblauchzehe
  • 8-10 Stängel Petersilie
  • Pfeffer & Salz
  • 3 EL Olivenöl

Zubereitung

Zucchini waschen und grob reiben mit etwas Salz in eine Schüssel geben und kurz ruhen lassen, sie verliere so ihr Wasser.

Brot in feine Würfel oder Scheiben schneiden und in eine große Schüssel geben. Die Milch lauwarm darüber geben und ebenfalls ruhen lassen, ca. 5 Minuten bis das Brot die Milch schön aufgesogen hat.

Zwiebel schälen, fein würfeln und in Olivenöl andünsten, danach über das Knödelbrot geben.

Die Blätter von 4 Stängeln Petersilie grob hacken, den Bergkäse grob reiben und zusammen mit dem körnigen Senf, etwas geriebene Muskatnuss in die große Schüssel dazugeben.

Aus der Zucchini noch das Wasser herausdrücken und mit dem Ei ebenfalls in die Schüssel geben.

Mit den Händen einen Knödelteig kneten, sollte er noch etwas zu wässrig sein, kann durch zugeben des Paniermehls die Konsistenz beeinflusst werden.

Aus dem Teig nun 8 Pflanzerl formen, auf ein Brett legen und kurz ruhen lassen, in der Zwischenzeit wird der Dip gemacht.

8 Stängel Petersilie (Blätter und Stängel) in ein Püriergefäß geben zusammen mit 3 EL Olivenöl, der geschälten Knoblauchzehe, dem Schmand, Dijonsenf und Mayonnaise. Alles miteinander pürieren und zum Schluss mit Salz & Pfeffer abschmecken.

Jetzt können die Zucchini-Pflanzerl in einer Pfanne mit viel Olivenöl oder anderem Pflanzenöl goldbraun gebraten werden.

Serviert werden die Pflanzerl mit dem leckeren Kräuter-Dip und einem frischen knackigen Salat.

Tipp: In den Dip kann man auch eine Kräutermischung aus Dill, Basilikum und Petersilie verwenden. Nehmt einfach eure Lieblingskräuter die ihr im Garten habt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.