In meinem Urlaub in der Toskana habe ich mehrmals diesen Zimkranz gebacken, einfach nur weil er so lecker ist! Mich hatten ein paar Leute nach dem Rezept gefragt und hier ist es. Am leckersten schmeckt der Zimtkranz noch warm aus dem Ofen mit einer Tasse Kaffee!

6-8 Personen | 20-30 Minuten Zubereitungszeit | 60-90 Minuten Ruhezeit | 30 – 35 Minuten Backzeit

Teig

  • 70g Butter
  • 250ml Milch
  • 1 Ei
  • 65g Zucker
  • 500g Mehl
  • 1 Packung Trockenhefe (Ihr könnt auch frische Hefe nehmen, hier reicht ein halber Würfel)
  • Msp. Salz

Füllung

  • 2 TL Zimt
  • 150g Butter, Zimmerwarm
  • 150g Zucker

 

Für den Teig die Butter in der Milch schmelzen (nicht zum kochen bringen) und dann abkühlen lassen bis sie nur noch lauwarm ist.

450g Mehl in eine Schüssel geben, zusammen mit dem Zucker und Salz kurz vermischen. In der Mitte eine Mulde formen, die Butter/Milch hineingießen und die Hefe darin auflösen. Das Ei dazugeben und alles gut durchkneten. Sollte der Teig sehr kleben, einfach etwas Mehl hinzugeben bis ein schöner glatter Teig entsteht.

Den Teig zu einer runden Kugel formen, ein angefeuchtetes Geschirrtuch über die Schüssel legen und zum Gehen an einen warmen, zugfreien Ort stellen. Dann für mindestens eine Stunde gehen lassen.

Butter, Zimt und Zucker zu einer cremigen Masse  für die Füllung verrühren.

Den Teig rechteckig ausrollen und mit der Zimt-Butter-Zucker-Füllung bestreichen. Dann den Teig einrollen, die Rolle der Länge nach aufschneiden. Beide hälften vorsichtig nehmen und immer wieder übereinander legen, damit eine Art Flechtmuster entsteht. Beide Enden miteinander verbinden, in eine Runde, gebutterte Backform geben. Noch einmal mit dem Geschirrtuch abdecken und für ca. 30 Minuten gehen lassen. Am besten Ihr seht es euch auf den Fotos an, ich tue mir gerade schwer es zu beschreiben.

Den Ofen auf 180°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Wenn der Ofen die gewünschte Temperatur hat, wird der Zimtkranz ca. 30 Minuten (je nach Ofen) goldbraun gebacken. – das duftet herrlich!

Wer möchte kann aus Puderzucker und Zitronensaft noch eine Glasur darauf geben.

 

Meine Mama ist in Hamburg geboren und daher lieben wir Franzbrötchen, dieses Zimtkranz-Rezept ist eigentlich ein abgewandeltes Franzbrötchenrezept von meiner Mama. Allerdings sind mir Franzbrötchen immer bisschen zu aufwendig. Ich habe diese Art von Kranz in einigen Bildern auf Instagram gesehen und es geht so tatsächlich schneller und unkomplizierter. Ist auf jeden Fall super lecker auch als Kranz!

9 comments on “Zimtkranz”

  1. Hallo Lisane! Habe Dich im Netz entdeckt und werde nun den Zimtkranz, allerdings mit Lievito madre, also den italienischen Sauerteig backen. Das ist aufwendiger, aber lohnt sich. Auch ich verbringe Jährlich etliche Zeit in Italien, allerdings in den Marken, die sich Landschaftlich der Toscana ähnelt.

    1. Hallo Sabine,
      das klingt nach einer super Idee, ich bin mal gespannt wie der Zopf mit dem italienischen Sauerteig schmeckt! Ich muss gleich mal nachsehen wie man diesen Sauerteig macht, ich backe nämlich wirklich gerne Brot. Wenn du Lust hast, kannst du mir gerne erzählen wie der Kranz mit Lievito madre geworden ist.

  2. Hallo Lisane,
    ich bin eben spontan über deinen Blog gestolpert und begeistert!
    Deine Schüssel aus Marmor? Weiter oben in den Bildern finde ich wahnsinnig schön!
    Könntest du mir einen Tipp geben, woher ich solch eine bekomme? Denke durch das schwere Eigengewicht eignet sie sich hervorragend zum Kneten und Rühren, ohne so leicht umzukippen.
    Beste Grüße aus Stuttgart!

    1. Hallo Saskia,
      das freut mich zu hören, danke!
      Die Schüssel ist aus Keramik und ich habe sie in der Toskana gekauft. „Trotz“ Keramik ist sie schön schwer und massiv, wie du sagst eignet sie sich dadurch super zum Teigkneten.
      Nach längerem Suchen im Internet habe ich leider nur italienische Webseiten gefunden die dieses traditionell toskanische Geschirr anbieten.

      Italienisches Ebay:
      https://www.ebay.it/itm/CIOTOLA-INSALATIERA-SPAGHETTIERA-LEMMO-IN-CERAMICA-BIANCA-SCREZIATO-VERDE-CM-37-/262009116995
      Italienischer Onlineshop:
      http://www.ceramichesantostefano.it/ceramiche/eshop-search-result/eshop-page-38-16.html?keyword=decorato

      Ich weiß nicht ob du etwas mit diesen Links anfangen kannst, aber falls du in der Toskana Urlaub machen solltest, findest du dieses Geschirr sehr wahrscheinlich. Dieses Geschirr gibt es dort fast überall, gerade in den vielen „Keramik“-Läden. Ein Urlaub dort lohnt sich auf jeden Fall nicht nur wegen des Geschirrs sondern auch wegen des fantastischen Essens!
      Liebe Grüße aus Bayern,
      Lisana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.