Zucchiniröllchen in frischer Tomatensauce

Es sind die #Zucchiniwochen und wir feiern die Zucchini! Heute starte ich mit einem meiner Lieblings-Zucchinirezepten, den Zucchiniröllchen. Im Winter mache ich diese Röllchen gerne mit Nudelteig, wenn jedoch im Garten die Zucchini reif sind, verarbeite ich sie zu diesen köstlichen Röllchen. Da momentan auch die letzten Tomaten reifen, gibt es eine frische Tomatensauce dazu.

Wir haben im Garten einen Spinatbaum stehen von dem ich den ganzen Sommer über etwas Ernten konnte und er ist regelrecht explodiert. Der Spinat in den Zucchiniröllchen habe ich also vom Spinatbaum, ihr könnt den ganz normalen Spinat frisch oder gefroren verwenden. Wenn ihr den Spinat auftaut, dann drückt etwas das Wasser aus bevor er in die Füllung dazugegeben wird.

(Asiatischer Baumspinat – Ausdauernder Buchweizen)

Als Beilage mache ich gerne meine liebste Variante der Ofenkartoffel, daher habe ich gestern etwas in der Erde gebuddelt und dafür ein paar verschiedene Kartoffeln geerntet. Es passt auch hervorragend ein klassischer Kartoffelbrei dazu.

Rezept für 4 Personen | 50 Minuten Zubereitungszeit

Zutaten:

  • Ca. 900g Zucchini
  • 500g Ricotta
  • 50g Parmesan, frisch gerieben
  • 1 Ei
  • 250g Spinat
  • 2 Knoblauchzehen, fein gewürfelt
  • Etwas Muskatnuss, frisch gerieben
  • 4 Salbeiblätter
  • Olivenöl zum braten
  • 600g frische Tomaten, gewürfelt (oder gewürfelte Tomaten aus dem Glas)
  • 1 rote Zwiebel, fein gewürfelt
  • Handvoll Basilikumblätter
  • 1 Mozzarella
  • Salz & Pfeffer

Beilage:

  • 600g Kartoffeln
  • 1 Rosmarinzweig
  • 1 Thymianzweig
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung:

Zucchini ca. 3mm dünn und dann der Länge nach in Scheiben schneiden. Mit etwas Olivenöl in einer Pfanne von beiden Seiten braten etwas Salzen und Pfeffern. Aus der Pfanne nehmen und auf einem Teller zwischenlagern. So werden sie flexibel zum einrollen.

Parallel kann man mit der Tomatensauce beginnen. Den Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Etwas Olivenöl in einem Topf oder Pfanne ohne Plastikgriff geben und die Zwiebel darin glasig dünsten, Knoblauch kurz dazugeben, mit den Tomaten „ablöschen“ und mit Salz und Pfeffer gewürzt, 15 Minuten bei Mittlerer Stufe köcheln lassen. Die Basilikumblätter grob hacken und unterrühren.

Für die Beilage die Kartoffel in sehr dünne Scheiben schneiden. Olivenöl in eine Auflaufform oder Backblech geben und die Kartoffeln im Fischschuppenmuster schichten. Die Blätter vom Rosmarin und Thymian darüber geben sowie Salz und Pfeffer und alles mit etwas Olivenöl beträufeln.

In der Zwischenzeit Spinat und Salbeiblätter in etwas Öl etwa 2-3 Minuten dünsten bis die Blätter zusammengefallen sind. Alles auf ein Brett geben und mit dem Messer grob hacken.

In einer Schüssel, Ricotta, Parmesan, 1 Ei, etwas Muskatnuss und den abgekühlten Spinat geben und miteinander verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Einen Esslöffel von der Füllung auf je eine Zucchini-Scheibe geben, einrollen und in die Tomatensauce setzen. Sind alle Röllchen im Topf, kommt grob gezupft der Mozzarella darauf.

Bei 180°C kommen die Zucchiniröllchen und die Kartoffeln für 20 Minuten in den Ofen bis die der Käse geschmolzen und die Kartoffeln schön knusprig goldbraun sind.

Alle Infos zu den Zucchiniwochen findet ihr hier!

6 comments on “Zucchiniröllchen in frischer Tomatensauce”

  1. Liebe Lisana, was für ein tolles Rezept und was für eine tolle Ernte! Echt toll! Freue mich sehr, das Rezept nachzukochen. Danke dafür.
    Das mit dem Baumspinat ist ja wunderbar. Wir haben bei uns Magneta Spreen seit diesem Jahr im Gemüsegarten. Das ist wirklich toll! Was für einen Spinatbaum hast du da?
    Liebe Grüße
    Swetlana

    1. Liebe Swetlana,
      vielen Dank für deine lieben Worte, dass freut mich sehr! Auch großartig, dass du bei der Zucchini-Aktion mitmachst. Dein Beitrag ergänzt unsere Zucchiniwochen wirklich sehr schön!
      Der Baumspinat den wir haben ist anscheinend ein asiatischer Baumspinat und wird auch wilder Buchweizen genannt. Ich hab ihn auf dieser Webseite gefunden. https://www.smagy.de/index.php?func=plant&task=showPlant&taskID=baumspinat
      Wir haben ihn in der Biogärtnerei um die Ecke geschenkt bekommen und er wächst wie verrückt und ist total pflegeleicht. Den ganzen Sommer über konnte ich davon ernten, das ist wirklich eine tolle Pflanze!
      Liebe Grüße,
      Lisana

    1. Liebe Silvia,
      vielen lieben Dank!
      Ich bin auch so begeistert wie vielfältig und toll die Rezepte sind, ich hab schon ein paar nachgekocht und ich werde sicher alle einmal ausprobieren. Ich freu mich so sehr, dass du auch mit machst! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.