Spargel Carbonara

Ich liebe Spargel und ich liebe Carbonara und in Kombination schmeckt es einfach wunderbar. Seit ein paar Wochen habe ich Pangrattato für mich entdeckt und als Topping für dieses Pastagericht ist es einfach sensationell.

 Wer es gerne mehr an den Klassiker angelehnt haben möchte brät zu Anfang etwas Speck mit an. Ich habe es ohne gemacht und es war allemal fantastisch.

4 Personen | 30 Minuten Zubereitungszeit

Zutaten:

  • 500g Weißen Spargel
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 1 EL Butter
  • 100ml Weißwein (optional)
  • 400g Spaghettoni (etwas dickere Spaghetti)
  • 6 Stängel Petersilie
  • 50g Parmesan
  • 3 Eigelb
  • Salz & Pfeffer

Für das Pangrattato

  • 1/2 Semmeln/Laugensemmeln fürs Pangrattato (ca. 50g)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Butter

Zubereitung

In der Küchenmaschine für das Pangrattato die ½ Semmel/Breze zerkleinern bis es gröbere Semmelbrösel sind. Zur Seite stellen, Knoblauch schälen, eine weiße Zwiebel grob hacken und beides ebenfalls in der Maschine zerkleinern. Zwiebel, Knoblauch und Semmelbrösel mit etwas Salz gut vermischen. Einen EL Butter in die Pfanne geben und die Semmel-Zwiebel-Mischung goldbraun und knusprig braten.  In eine Schüssel geben, erstmal zur Seite stellen, das kommt später noch über die Nudeln.

Einen Topf Salzwasser für Nudeln und Spargel aufsetzen. Spargel schälen (die Schale kann für eine Spargelsuppe aufgehoben werden). Dann in schräge ca. 2cm Lange Stücke schneiden. Den Knoblauch fein hacken oder durch eine Presse drücken.

Zuerst den Spargel in das kochende Salzwasser geben und für 3 Minuten blanchieren.

In der Zwischenzeit Butter in eine Pfanne geben, den Knoblauch hineingeben und bei mittlerer Hitze andünsten. Den Spargel aus dem Wasser nehmen, mit in die Pfanne geben und dafür die Nudeln im Spargelwasser garen.

Den Spargel mit Weißwein ablöschen und für ca. 5-7 Minuten bei mittlerer Hitze weiterdünsten.

Die Nudeln aus dem Wasser in die Pfanne geben (das Wasser noch nicht wegschütten) und unter den Spargel heben. Ein bis Zwei Schöpflöffel von dem Nudelwasser dazugeben, so wird es schön Cremig.

Parmesan Reiben und mit dem Eigelb und etwas Pfeffer verquirlen. Petersilie grob hacken.

Die Pfanne von der Hitze nehme und das Eigelb, Parmesan und Petersilie unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Nudeln auf den Teller geben, etwas von dem wunderbaren Pangrattato darüber sowie etwas Parmesan und Petersilie. Fertig ist ein herrliches Spargelgericht.

Tipp: Ich habe diese Carbonara jetzt schon öfter so gemacht und letztes Mal grünen und weißen Spargel gemischt. Auch habe ich einen Teil davon abgenommen und ca. 1/3 des Spargels knusprig angebraten und zum Schluss extra oben drauf.

 Noch ein Tipp: Ich hebe das Eiweiß in einem Schraubglas im Kühlschrank auf, da ist es locker eine Woche haltbar. Ich sammle es und mache dann daraus z.B. diesen leckeren Beerenschmarrn.

Ihr braucht nicht so viel „wegschälen“ wie ich, ich hatte mir nur zuerst überlegt diese Steifen mit unter die Nudeln zu geben aber das hat nicht so funktioniert wie ich mir das vorgestellt hatte. Besser schmecken sie wie im Rezept beschrieben und im Bild oben recht.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.